Medi-Taping

 

Es gibt eine Therapieform, die man sowohl zur Prophylaxe als auch zur Therapie von Schmerzen einsetzen kann: sie heißt MEDI-TAPING und wurde vom Kinesio -Taping abgeleitet und weiter entwickelt. Hier geht es um eine einfache Methode, deren Wirkung oft nicht geglaubt wird, weil sie zu simpel erscheint:
 
Ein dehnbares, elastisches, verschieden farbiges (s.u.) Tape wird auf die Haut "aufgeklebt". Es kann über mehrere Tage bis zu 1-2 Wochen getragen werden, ist wasserfest, aber luft- und schweißdurchlässig. Dadurch kann man sich ganz normal bewegen, auch Duschen ist kein Problem, nur auf langes Baden oder Schwimmen sollte während der Anwendung verzichtet werden, das hält der 100%ige, nahezu allergiefreie Acrylkleber nicht aus. Der Körper erhält bei jeder Bewegung eine lymphatische Massage der Haut, der Unterhaut, des Bindegewebes und der Muskulatur. Zusätzlich wird durch die Auftragung auf die Haut der darunter liegende Schmerz durch die Irritation der Haut überdeckt und weniger oder nicht mehr wahrgenommen. Auch Trigger- und Akupunkturpunkte sowie Reflexzonen werden durch das Tape positiv beeinflusst. Dadurch kann sich der Patient wieder schmerzfrei bewegen.

Wie ist das möglich?

  1. Einfluss auf die Haut: "gate control"-Theorie, d.h. der Schmerz wird durch andere Reize, in diesem Fall durch das Tape, welches auf die Hautrezeptoren wirkt, überlagert
  2. Einfluss auf das Segment: das Problem ist oft nicht die Ursache, z.B. kann ein Karpaltunnelsyndrom auch durch Störungen der Halswirbelsäule hervorgerufen und über die Nerven- und Muskelbahnen weiter geleitet werden
  3. Einfluss auf die Muskeln: inaktive (z.B. durch Schmerz oder Verhärtung) Muskeln verkürzen sich und schwächen ab, die Durchblutung und damit die Versorgung mit Nährstoffen wird schlechter, der Muskel wird weiter geschwächt...; durch das Tape wird dieser Kreislauf durchbrochen, der Stoffwechsel verbessert und der Muskel kann besser bewegt werden, der Schmerz nimmt ab
  4. Einfluss auf den Heilungsprozess: bei Verletzungen kommt es zu einer Gewebeentzündung mit einem veränderten Stoffwechsel und der Freisetzung von Schmerzhormonen; durch die verbesserte Durchblutung und den beschleunigten Lymphtransport wird die Heilung verkürzt

 

Die Liste ließe sich noch weiter fortführen, auch Narben, Gelenke und Organe profitieren von diesem speziellen Tape.

Neugierig geworden? Probieren Sie es einfach aus! Rufen Sie mich an unter 035022-43315 oder nutzen Sie das Kontaktformular!

Wirkung der Farben:



rot              = warme Farbe = wärmend, aktivierend, durchblutungsfördernd

gelb/beige   = neutral          = beruhigend, ausgleichend

blau            = kalte Farbe    = kühlend, dämpfend, gefäßverengend

 Indikationen:

 

  • Schmerztherapie
  • Behandlung von Sportlern
  • Wirbelsäulen- und Schmerzsyndrome
  • Kopfschmerz, Migräne, Tinnitus (muskulär bedingt)
  • muskuläre Überlastungen, z.B. Epicondylitis, Carpal-Tunnel-Syndrom, Fersensporn
  • akute Verletzungen, z.B. Distorsionen, Zerrungen, Muskelteilrupturen
  • Lymphödeme
  • Folgen von MS und Apoplex
  • Polyneuropathie
  • Restless legs

Terminvereinbarung

PHYSIOTHERAPIE

"Am Schloßberg"

Dorit Friebe
Schloßberg 1
01814 Bad Schandau

 

Behandlung gewünscht?

Rufen Sie mich einfach an:

 035022 43315

 0157 71459575

 

Oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Hinweise

Sie haben Fragen zu Ihrem ersten Termin, zu Ihrer Verordnung oder zur Kostenübernahme? Hier finden Sie weiterführende Informationen.

Wissenswertes von A bis Z